STARTit

Gut beraten …

Teilen in

… mit einem Praktikum

Sich über den Wunschberuf zu informieren ist wichtig. Erfahrungen aus der Betriebspraxis können da eine wertvolle Entscheidungshilfe sein. Dafür sind ein Praktikum oder ein FSJ hilfreich bestens geeignet. Zudem verhelfen sie dir zu wertvoller Erfahrung.

Ein Praktikum ist nicht nur für dich die ideale Gelegenheit, in den Berufsalltag reinzuschnuppern und den Betrieb kennenzulernen. Auch das Unternehmen hat dadurch die Chance, sich ein Bild von dir zu machen. Vielen Firmen ist dies sehr wichtig, schließlich investieren sie einige Jahre in dich.

Vielleicht stellst du durch ein Praktikum auch fest, dass der Beruf nichts für dich ist. Gelohnt hat es sich dennoch, denn so hast du eventuell einen Abbruch in der Probezeit vermieden und hast Zeit, dich neu zu orientieren und dich nach einem anderen Ausbildungsberuf umzusehen. Also:

  • Erwähne bereits im Bewerbungsschreiben den Wunsch nach einem Praktikum
  • Nutze die Chance, selbst wenn du dich bereits für einen Beruf entschieden hast
  • Überzeuge das Unternehmen von dir und deiner Motivation
  • Sammle Erfahrungen, die deine Entscheidung unterstützen und dir bei dieser helfen
  • Mach dich schlau. Tipps und Verhaltensregeln findest du z. B. auf www.planet-beruf.de

… von Eltern und Freunden

Tipps für die Berufswahl kommen oft auch von Eltern, Freunden und Verwandten. Sie können dich gut einschätzen und du erfährst, wie dich andere sehen. Außerdem können sie dir von ihren Erfahrungen und den eigenen Berufen erzählen. Vielleicht entdeckst du dadurch eine ganz andere Berufsrichtung, die für dich in Frage kommt.

… und bestens informiert

Am besten ist es, dich möglichst frühzeitig über die verschiedenen Berufsbilder und die Ausbildung zu informieren. Beschaffe dir Infos zu den allgemeinen Arbeitsbedingungen und den Gegebenheiten in den Ausbildungsbetrieben. Wie sehen die Anforderungen aus? Welche beruflichen Möglichkeiten hast du zum Beispiel in Sachen Weiterbildung? Bei deiner Suche helfen dir verschiedene Anlaufstellen. Wo und wie? Ganz einfach:

  • Bei der Agentur für Arbeit: Im Berufsinformationszentrum (BIZ) und bei den Berufsberatern
  • Bei der IHK, den Berufsverbänden und anderen Institutionen
  • Auf der virtuellen Ausbildungsmesse der IHK Ostwürttemberg direkt mit Unternehmen Kontakt aufnehmen und Informationen sammeln
  • Besuche Informationstage und Ausbildungsmessen
  • Durch die Betriebe: direkt anschreiben oder anrufen